Telefonauskunft:  
Geschäftsstelle der Tübinger Puppenbühne:
Uwe Kaiser, 1. Vorsitzender 0172 7134974
Programm: 0152 510 118 31.
  Kartenvorverkauf:  

Kartenvorbestellungen bitte ausschließlich per Mail über das Kontaktformular auf dieser Website! Oder direkt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte KEINE KARTENVORBESTELLUNGEN ÜBER DIE HANDYNUMMER.

 

P R O G R A M M            Januar/Februar 2024

 

 

 !!!! Bitte keine telefonischen Vorbestellungen über die im Kopf angegebene Festnetznummer. Vorbestellungen ausschließlich über das Kontaktformular oder direkt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !!!!!


 

 

 

 

 

 

Sonntag, 21. Januar, 15 Uhr, Eintritt SPENDE

 

Kinder spielen für Kinder: Aschenputtel

 

Märchentheater für die ganze Familie (ab 4 Jahren) von Johannes Galli

 

Als die Stiefmutter mit ihren zwei Töchtern ins Haus kommt, beginnt für Aschenputtel eine schwere Zeit. Sie wird ausgelacht, verhöhnt und zu übermäßiger Arbeit gezwungen. Doch sie hat Hoffnung, denn der Prinz sucht eine Frau und veranstaltet dafür ein großes Fest. Es gelingtAschenputtel, maskiert und unerkannt auf dem Fest das Herz des Prinzen zu erobern. Aber bis sich die beidenfinden, stellt sich ihnen noch vieles in den Weg.

 

Es spielen: Paula Haskamp, Juli Zink, Lena Wandel, Mia Caruso, Annmarie Preuß und Albert Gonzalez
Amoros Stückdauer: 50 Min

 

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 

 


 

 

 

Freitag, 26. Januar, 20 Uhr, Eintritt 12 Euro, ermäßigt 9 Euro


Lemonpepper

 

Das sind Lemmy und Conny als Singer/Songwriter Duo.

 

Auf Mandoline, Gitarre, Banjo und Mundharmonika begleiten Sie Ihre Lieder, die von erlebten und gefühlten Situationen aus Ihrem Leben erzählen. Das sympathische Paar berührt mit leidenschaftlicher und einfühlsamer Stimme Ihre Zuhörer. Die Harmonie zwischen den beiden drückt sich eindrucksvoll durch Ihren zweistimmigen Gesang aus. Musik spielt eine große Rolle im Leben des Paares, beinahejeder Abend wird mit Musik beendet.

 

Lemonpepper‘s Musikstil ist inspiriert durch Ihre Liebe zu Folk, Country und Bluegrass und auch durch
den 5-jährigen Aufenthalt mit Ihren 4 Jungs in Charleston, SC.

 

Lemonpepper haben 2 CDs produziert und veröffentlicht.
Holding Hands (2020) und Lange Unterwegs (2021)

 

Homepage:
www.lemonpeppermusic.de
https://youtube.com/@lemonpeppermusic6712
https://www.facebook.com/Lemonpeppermusic

 

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 

 


 

 

 

Sonntag, 28. Januar, 11 Uhr, Eintritt Erwachsene 6 Euro, Kinder 4 Euro

 

Kasper macht Musik

 

Kaspertheater mit der Tübinger Puppenbühne

 
Dem Kasper gefällt das gut. Aber Seppl will es besser machen. Und dann geht’s hin und her. Und der Seppl bläst auf der Trompete so laut, daß der Oma die Brille wegfliegt. Ob sie die wieder findet? Na wartet mal ab.

 

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 

 


 

 

 

Sonntag, 28. Januar, 15 Uhr, Eintritt Erwachsene 7 Euro, Kinder 5 Euro

 

Die Schneekönigin

 

Märchen - Mitspieltheater für die ganze Familie von Johannes Galli frei nach Hans-Christian Andersen (ab 4 Jahren)

 

Gerda geht auf eine lange Reise, um ihren Freund Kay zu suchen, der von der Schneekönigin entführt wurde. Sie trifft viele, die ihr helfen wollen. Aber letztlich muss Gerda alleine in den hohen Norden, um ihren Freund zu befreien.

Es spielt: Renate Großmann / Stückdauer: 45 Min

 

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 

 


 

 

 

Montag, 5. Februar, 20 Uhr, Eintritt 5 Euro

 

Jazz Jam im Vorstadttheater

 

„Jazz ist Freude am Spiel und deshalb Unterhaltung im besten Sinne.“ (Leonard Bernstein).„Wenn Du keine Fehler machst, dann spielst Du keinen Jazz.“ (Kenny Barron).„Ein Jazzmusiker wächst, indem er Tag für Tag spielt, immer neue Leute trifft, sich weiterentwickelt.“ (Daniel Humair)

Wir wollen (Amateur-) Musikern die Möglichkeit geben, sich auf einer Session auszuprobieren. Aber natürlich ist Unterstützungspublikum herzlich willkommen!!! Wichtig wäre es, sich schon mal mit Jazz-Standards auseinandergesetzt zu haben (z.B. mit Hilfe eines Realbooks) und bereits einige Schritte in der Improvisation gegangen zu sein. Man sollte sein Instrument, ein Realbook und Spiellaune mitbringen.Zur Begleichung der Unkosten des Vorstadttheaters wird ein Beitrag von 5 € erbeten. Getränke können gekauft werden.

 

Reservierungen; Fragen (was erwartet mich da?); Wünsche; Anregungen? => Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Kartenvorbestellungen auch unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 

 


 

 

 

Freitag, 9. Februar, 20 Uhr, Eintritt 16 Euro, ermäßigt 12 Euro

 

Edith Piaf - ses Chanson

 

 

Unter dem Himmel von Paris an der Ecke zu Montmartre steht ein Hafenmädchen und singt:

Kommen Sie herein, mein Herr! Setzen Sie sich an meinen Tisch...“Edith Piaf sang so emotional

und wahrhaftig wie keine andere über die Liebe, das Leben und über die Straßen von Paris. Jedes ihrer Lieder öffnet die Tür zu einer Geschichte aus dem Milieu, in dem sie aufwuchs und - vielleicht – aus ihrem Leben. Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der Piaf. Erleben Sie ihre Geschichten in einer Mischung der französischen Chansons und ihren Übersetzungen. Regina Greis – Gesang, Klaus Hügl – Piano.

 

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 

 


 

 

 

Samstag, 10. Februar, 20 Uhr, Eintritt 15 Euro, ermäßigtr 10 Euro


Die Clownin erwacht Eine skurrile Komödie

 

Helga feiert ihren 53. Geburtstag und es kommt alles anders als ausgedacht. Ihre ganze Familie erscheint plötzlich in einer anderen Wirklichkeit. So geht Helga durch ein Wechselbad der Gefühle und entdeckt am Ende, wie großzügig das Leben den belohnt, der sich sein Scheitern eingesteht.

Es spielt: Renate Großmann / galli-tuebingen.de

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 

 


 

 

 

Sonntag, 11. Februar, 15 Uhr, Eintritt 7 Euro, Kinder 5 Euro Frei nach dem Grimm'schen Märchen.

 

Frau Holle Märchen - Mitspieltheater für die ganze Familie (ab 4 Jahren) von Johannes Galli

 

Einem fleißigen Mädchen fällt die Spule in den Brunnen und sie springt hinterher. Da kommt sie ins Reich der Frau Holle und findet viel Arbeit: Das Brot muss aus dem Ofen, die Äpfel müssen vom Baum und Frau Holles Kissen geschüttelt werden, damit es auf der Welt schneit. Sie wird von Frau Holle für ihre gute Arbeit reich belohnt. Ihre nicht so fleißige Schwester macht sich nun auch auf ins Reich der Frau Holle. Da sie aber dort nichts arbeitet, wird sie am Ende mit Pech belohnt. Weise Texte, stimmungsvolle Musik und ein verrückter Hahn als Publikumsliebling zaubern ein ebenso tiefes wie fröhliches Märchen auf die Bühne. Ein Märchen über den Erfolg guter, freudvoller Arbeit.

Es spielt: Renate Großmann / Stückdauer: 45 Min. galli-tuebingen.de

 

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 


 

 

 

Mittwoch, 14. Februar, 20 Uhr, Eintritt 12 Euro, ermäßigt 8 Euro

Ein Abend zum Thema Nummer 1:

 

Liebe

 

Auch in diesem Jahr widmet sich Eleonore Hochmuth zum Valentinstag dem uralten, doch stets aktuellen Thema Liebe. Dieses Mal gemeinsam mit der SWR3 Sprecherin Anke Edelbrock, die aus dem Fundus ihrer langjährigen „SWR3 Worte“ und Texten des Konkursbuchs 52 „Liebe“ schöpft. Ein neuer Abend zum gleichen, doch unendlichem Thema, Liebe. Liebevoll nähern sich Anke Edelbrock und Eleonore Hochmuth den verschiedenen Facetten der Liebe, der innigen, der abhängigen, der symbiotischen, der verlorenen, der erträumten, der verfluchten.

Zwei tiefe Stimmen mit Tiefgang, Humor, Seele und vor allem Liebe.

Gesang: Eleonore Hochmuth, Text & Moderation: Dr. Anke Edelbrock

 

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 

 


 

 

 

Samstag, 17. Februar, 20 Uhr, Eintritt frei, um Spende wird gebeten

 

 

Musikalisch-lyrischer Abend

 

Der musikalisch/lyrische Abend steht unter dem Motto „Beziehungen- Leben“. Diese zeigen sich in den verschiedensten Formen und Gestalten. Mal ist es die Beziehung zum Partner, zu Freunden, zur Familie, zu unseren Mitmenschen etc. Ein andermal geht es um die Beziehung zu sich selbst. „Beziehungen“ haben die verschiedensten Gesichter: mal lustig, dann wieder kritisch oder entfremdet; dann wieder ganz intim, nachdenklich, freudig Es gibt viel zu sagen über „Beziehungen“. Das wollen an diesem Abend drei Poetinnen, zwei Songwriterinnen tun und ihr Innerstes damit nach außen kehren. Eine Künstlerin wird ihre Gedichte auf Englisch darbieten, aber sie auf Deutsch zusätzlich erklären.
Die Band
„MoRe & Friends“ bietet den musikalischen Rahmen und Diereniführt durch den Abend.
Alle verzichten auf ihre Gage, somit geht der Erlös komplett ans Theater

 

Songwriterinnen von „MoRe & Friends“Monika Bliesener, Diereni (Reni Sieblitz-Obermeier
Lyrikerinnen: Anya Bahnmüller, Sylvia Sautter, July Schmidt

 

Die Band „MoRe & Friends“ bietet den musikalischen Rahmen und Diereniführt durch den Abend.

 

 

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 

 


 

 

 

Sonntag, 18. Februar, 17 Uhr

 

Mon Mari et moi

 

Shakti und Mathias Paqué spielen »Lieder aus der tiefsten Provinz« und »Lieder zum täglichen Gebrauch«!

Welche Schublade könnte passen? Für Musikkabarett sind sie nicht albern genug, fürs Liedermachergenre wird auf ihren Konzerten eindeutig zu viel gelacht. So oder so, die Wahrscheinlichkeit, sich nach einem MON MARI ET MOI-Konzertbesuch besser zu fühlen als vorher, ist sehr hoch. Shakti (Gesang, manchmal auch Pianica und Autoharp) & Mathias (Gitarre, Gesang und andere Effekthaschereien) spielen Lieder, die ein kleines Schlupfloch aus dem Alltag bieten. Eigenwillige Songs, manchmal bisschen Dada, die durch wunderliche Geschichten zusammengehalten werden. Geschichten vom richtigen Pink, Gute-Laune-Verbreitern, Mädchen mit Provinzohrringen, dem Highlight der Woche, Schokoladeneis oder Tanzflächenrandsitzern. Letztes Jahr waren sie gleich vier Monate auf der Liederbestenliste! www.monmarietmoi.de

 

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 


 

 

 

Samstag, 24. Februar, 15 Uhr, Eintritt SPENDE

 

Kinder spielen für Kinder: Aschenputtel

 

Märchentheater für die ganze Familie (ab 4 Jahren) von Johannes Galli

 

Als die Stiefmutter mit ihren zwei Töchtern ins Haus kommt, beginnt für Aschenputtel eine schwere Zeit. Sie wird ausgelacht, verhöhnt und zu übermäßiger Arbeit gezwungen. Doch sie hat Hoffnung, denn der Prinz sucht eine Frau und veranstaltet dafür ein großes Fest. Es gelingtAschenputtel, maskiert und unerkannt auf dem Fest das Herz des Prinzen zu erobern. Aber bis sich die beidenfinden, stellt sich ihnen noch vieles in den Weg.

 

Es spielen: Paula Haskamp, Lena Wandel, Mia Caruso, Annmarie Preuß und Albert Gonzalez
Amoros Stückdauer: 50 Min

 

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt

 

 


 

 

 

 

Sonntag, 25. Februar, 15 Uhr, Eintrittt 7 Euro, Kinder 5 Euro

 

 

Schneewittchen

 

Märchen - Mitmachtheater für die ganze Familie (ab 4 Jahren) von Johannes Galli

 

 

Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier, aber Schneewittchen ist tausendmal schöner als Ihr.“, antwortet der
Zauberspiegel der Stiefmutter. Daraufhin will sie Schneewittchen loswerden und beauftragt den Jäger, sie in
den Wald zu führen. Dieser hat Mitleid mit der schönen Königstochter und sie findet bei den sieben Zwergen
Unterschlupf. Doch nur der Prinz kann das schöne Schneewittchen erlösen.

 

Es spielt: Renate Großmann / Stückdauer: 45 Min. galli-tuebingen.de

 

 

Kartenvorbestellungen unter https://www.vorstadttheater.de/index.php/kontakt