Telefonauskunft:  
Geschäftsstelle der Tübinger Puppenbühne, Telefon (0 70 71) 6 26 81,
Handy 0152 510 118 31.
  Kartenvorverkauf:  

Verkehrsverein Tübingen an der Neckarbrücke,Telefon (0 70 71) 91 36-0,
Telefax (0 70 71) 3 50 70.

Kartenvorbestellungen bitte über die Geschäftsstelle oder über das Kontaktformular auf dieser Website!

Bitte KEINE KARTENVORBESTELLUNGEN ÜBER DIE HANDYNMMER.

 

 

P R O G R A M M

 

 


ACHTUNG: Keine Karten an der Abendkasse!!! Karten müssen vorbestellt werden, da nach wie vor aufgrund der Abstandsregen und der durchzuführenden Hygienemaßnahmen (eine Hygienerezept liegt vor) begrenzte Zuschauerzahlen gelten.

Kartenbestellung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder über das Kontaktformular auf dieser Website.

Aus Hygienegründen: Bitte bringen Sie wenn möglich Ihr Getränkeglas mit!!
 

 

 

 

 

"Lach dir einen Ast"  Unter dem Motto „Lach dir einen Ast!“ bietet Poet und Musiker Günter Sopper ab Oktober 2020 einen Kreativkurs für humoristische Dichtung im Vorstadttheater an (bei schönem Wetter im Hof). Der erste Termin ist der Dienstag, 6. Oktober, um 19 Uhr. Der Kurs umfasst 10 Lektionen für 12 € pro Person und Termin ab einer Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen. Für Interessenten, die tagsüber frei sind, ist auch ein Vormittagskurs möglich, dessen zeitlicher Rahmen noch besprochen werden kann. Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist Humor, der Genuss an geschliffener sprachlicher Formulierung und die Freude am eigenen kreativen Entdecken und Ausprobieren. Auf der Facebook-Seite „Sopper Coaching“ findest du bereits einige Beiträge über Limericks sowie über das Schreiben von Gedichten und auf der gleichnamigen Website viele weitere Infos.

 

Bei Interesse bitte melden auf der Facebookseite "Sopper-Coaching" oder über das Kontaktformular dieser Website!

 

 


 

Es kam, wie befürchtet!! Auch das Vorstadttheater muss zunächst bis Ende November schließen. Alle geplanten Veranstaltungen in diesem Zeitraum fallen aus.

Wie es im Dezember weitergeht, steht noch in den Sternen. Wir halten unser Publikum aber auf dem Laufenden.

 

"KLAFFKOWSKI - die Comedy Hour 20 bis 21 Uhr"

Donnerstag, 29. Oktober und Freitag, 30. Oktober

Die neue Stand Up Comedy in Tübingen!!
Die Comedians Sandra Jankowski und Frank Klaffke bringen ihre besten Gags und spielen ihre brandneuen Nummern.
Mal wieder eine Stunde so richtig Ablachen- was brauchen wir in diesen Zeiten dringender?
ES GIBT ENDLICH WIEDER STAND UP COMEDY LIVE AUF DER BÜHNE!
Dauer 1 Stunde ohne Pause. Der EINTRITT ist FREI, Spende erwünscht.
Selbstverständlich funktioniert das alles nur mit einem SICHERHEITSKONZEPT, weil die Gesundheit aller immer im Vordergrund steht.

Bitte kommt mit Nasen- und Mundbedeckung um euch am Veranstaltungsort zu bewegen zu bewegen.
Nach der aktuellen Corona-Verordnung gilt die Maskenpflicht auch am Platz!!
- Zwischen den Sitzplätzen gibt es einen Mindestabstand.
- Desinfektionsmittel ist vor Ort.
- Bitte reserviert, da wir nur begrenzte Plätze haben. Keine Abendkasse.

Reservierung per mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte angeben:
Name, Anzahl der Karten, und ob ihr zusammensitzen könnt.
Wir schicken eine Bestätigungs-Mail.

Falls ihr absagen müsst, unbedingt melden, damit andere eine Chance haben.


 

 

Montag, 2. November, 20 Uhr, Eintritt 10 Euro, Schüler/innen und Studierende 8 Euro                                            Der 168. Ostermayermontag

 

"Vor 30 Jahren endete der Kalte Krieg"

 

Welche Rolle spielte die Friedensbewegung in West und Ost? Drei damals Mitbeteiligte sprechen sich aus: Hansjörg Ostermayer (Tübingen), Thomas Felder (Reutlingen) und Christoph Wonneberger (Leipzig). Hansjörg Ostermayer, im Jahr ’81 Teilnehmer der ersten Sitzblockade gegen NATO-Atomwaffen, erzählt vom anschließenden Adventsbesuch der Deutschen Friedensgesellschaft beim Tübinger Verteidigungsbezirkskommando. – Thomas Felder, Barde der Friedensbewegung zu beiden Seiten der Mauer, lockt Lieder aus den Saiten, die er in den 70ern und 80ern für rüstungsverdrossene Schwaben und Sachsen sang. – Pfarrer i.R. Christoph Wonneberger, Moderator der Friedensgebete in der Nikolai-Kirche Leipzig und im Herbst ’89 Impulsgeber der legendären Montagsdemos, ruft uns den so entscheidenden Gedanken der Gewaltfreiheit ins Gedächtnis.

 

Keine Abendkasse. Karten müssen wegen begrenzter Zuschauerzahl vorbestellt werden, Unter Angabe der Personenzahl über das Kontaktformular dieser Website oder direkt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Aus Hygienegründen: Bitte bringen Sie wenn möglich Ihr Getränkeglas mit!!


 

Freitag, 6. November, 20 Uhr, Eintritt 16 Euro

“Die großen Filmsongs”Mit Moni Francis und Buddy Olly.

Schon immer haben Filme die Menschen begeistert und fasziniert. Aber ohne die dazugehörige Filmmusik wären viele Filme nicht zu den Klassikern und Blockbustern geworden, zu denen sie wurden. 
Was wäre der Filmklassiker "Casablanca" ohne "As time goes by"? Hätte in den 80er-Jahren ein Künstler namens Prince ohne seinen Welthit "Purple Rain" aus dem gleichnamigen Film den weltweiten Durchbruch geschafft? Ein Song namens „Unchained Melody“ aus dem Film „Ghost“ rührt bis heute weltweit die Menschen zu Tränen. Marlene Dietrichs „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ ist zum Evergreen geworden. Und wer kennt sie nicht, die grandiosen James-Bond-Filmsongs.
Lassen Sie sich in dieser zweistündigen Musik-Revue in die Welt der großen Filmsongs entführen. Live gesungen von der mehrfach mit Preisen ausgezeichneten Sängerin und Vocal-Coach Moni Francis.
Durch den Abend führt der Kabarettist Buddy Olly
, der die Besucher auf seine locker-flockige Art zwischen den Songs mit kurzweiligen Anekdoten und Geschichten aus der Film- & Kinowelt unterhält.

 

 

KeineAbendkasse. Karten müssen wegen begrenzter Zuschauerzahl vorbestellt werden, Unter Angabe der Personenzahl über das Kontaktformular dieser Website oder direkt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Aus Hygienegründen: Bitte bringen Sie wenn möglich Ihr Getränkeglas mit!!

 


 

 

Samstag, 7. November 2020, 20 Uhr, Eintritt 12 €, Schüler/innen und Studierende 9 €                                         Freitag, 27. November 2020, und Samstag, 28. November 2020, jeweils 20 Uhr

                                            

“Lass mich bei dir sein” Eleonore Hochmuth singt Hildegard Knef

Chansons & Biographisches. Hildegard Knef, Schauspielerin, Bestsellerautorin und Interpretin ihrer eigenen Chansons, stellte höchste Ansprüche: „Der Chansonsänger muss bereit sein, dem Publikum seine Seele zu Füßen zu legen.“ Genau das tut auch Eleonore Hochmuth mit ihrem tief berührenden Kontraalt, der alljährlich auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig erklingt (wenn sie denn stattfinden). Die Presse schwärmte: „Hochmuth sang, Für dich soll’s rote Rosen regnen‘ besser als die Knef.“ Davon sollten Sie sich selbst überzeugen! Am Klavier setzt Martin Giebel jazzige Akzente, die sich in die Gehörgänge schmiegen. Conférencier Manfred Menzel führt durch eine Geschichte von Kriegsleid, Welterfolg, Medienschelte und schwerer Krankheit. Das Stehaufmädchen Hildegard Knef war keineswegs auf Rosen gebettet, aber mit der Musikwerdung dieser Blumen gelang ihr ein unvergänglicher Erfolg. Zur rauchigen Stimme, halb Verführung, halb Lebenserfahrungsbeleg, kam eine magnetische Ausstrahlung, die jeden Winkel der ausverkauften Säle erfasste. Galt dieser letzte Satz jetzt der Knef oder der Hochmuth? Zum ausverkauften Saal dürfte jedenfalls die neu geschaffene Lounge-Atmosphäre des Vorstadttheaters beitragen. Aufgrund der Hygienevorschriften haben weniger Zuschauer Platz, dafür bekommen Sie Ihren eigenen Beistelltisch, und der Drink-Trolley rollt direkt an Ihrem Platz vorbei. Fühlen Sie sich wie zu Hause und wie in Hollywood zugleich!

 

Wir haben Gemütlichkeit und Sicherheit in Einklang gebracht. Statt einer großen Pause gibt es mehrere kurze Lüftungspausen, die Bühne ist durch eine Schutzfolie vom Zuschauerraum getrennt und die Getränkeausgabe erfolgt weitgehend kontaktfrei und mit minimalem Geschirreinsatz.

 

Singen Sie mit Hildegard Knef und Eleonore Hochmuth das Hohelied des Lebens! Wir freuen uns, dass wir und Sie wieder zurück sind.

 

Eleonore Hochmuth (Gesang) • Manfred Menzel (Conférence) • Martin Giebel (Piano)

 

KeineAbendkasse. Karten müssen wegen begrenzter Zuschauerzahl vorbestellt werden, Unter Angabe der Personenzahl über das Kontaktformular dieser Website oder direkt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Aus Hygienegründen: Bitte bringen Sie wenn möglich Ihr Getränkeglas mit!!


 

 

Sonntag, 8. November, 15 Uhr, Eintritt 7 Euro, Kinder 5 Euro

“Rumpelstilzchen”

 
Märchen - Mitspieltheater für die ganze Familie (ab 4 Jahren) von Johannes Galli frei nach dem Grimm'schen Märchen. Da behauptet ein Müller, seine Tochter könne Stroh zu Gold spinnen. Das hört der König und nimmt die Müllerstochter mit. Wenn sie drei Kammern mit Stroh zu Gold spinnen kann, so soll sie seine Frau werden. Der Müllerstochter kommt das Rumpelstilzchen zu Hilfe. Doch nach einem Jahr erscheint es, um seinen Lohn abzuholen: Das erste Kind der Königin. Die verzweifelte Königin bekommt nun noch eine Chance, ihr Kind zu behalten…
Es spielt: Renate Großmann  / Stückdauer: 45 Min. galli-backnang.de
 
 
Keine Tageskasse. Karten müssen wegen begrenzter Zuschauerzahl vorbestellt werden, Unter Angabe der Personenzahl (aus wieviel Familien) über das Kontaktformular dieser Website oder direkt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 

 

"KLAFFKOWSKI - die Comedy Hour 20 bis 21 Uhr"

Donnerstag, 12. November und Freitag, 13. November

Die neue Stand Up Comedy in Tübingen!!
Die Comedians Sandra Jankowski und Frank Klaffke bringen ihre besten Gags und spielen ihre brandneuen Nummern.
Mal wieder eine Stunde so richtig Ablachen- was brauchen wir in diesen Zeiten dringender?
ES GIBT ENDLICH WIEDER STAND UP COMEDY LIVE AUF DER BÜHNE!
Dauer 1 Stunde ohne Pause. Der EINTRITT ist FREI, Spende erwünscht.
Selbstverständlich funktioniert das alles nur mit einem SICHERHEITSKONZEPT, weil die Gesundheit aller immer im Vordergrund steht.

Bitte kommt mit Nasen- und Mundbedeckung um euch am Veranstaltungsort zu bewegen zu bewegen.
Es besteht Maskenpflicht auch am Platz!!!

- Zwischen den Sitzplätzen gibt es einen Mindestabstand.
- Desinfektionsmittel ist vor Ort.
- Bitte reserviert, da wir nur begrenzte Plätze haben. Keine Abendkasse.

Reservierung per mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte angeben:
Name, Anzahl der Karten, und ob ihr zusammensitzen könnt.
Wir schicken eine Bestätigungs-Mail.

Falls ihr absagen müsst, unbedingt melden, damit andere eine Chance haben.


 

 

 

Freitag, 20. November, 20 Uhr, Eintritt 12 Euro, Schüler/innen und Studierende 10 Euro

“Music and song café”

 

Freuen Sie sich auf zwe Musiker, die ihre Songs ausdrucksstark und sensibel zum Publikum transportieren. Sie spielen wie sie fühlen – authentisch. Sie liefern Gigs, die von mehr als nur versierter Musikalität geprägt sind.Christof Schülke (Vocals und Gitarre), Jürgen Sesterheim (Saxofon, Vocals und Percussion).Individuell interpretierte Folk-, Soul-, Blues - Jazz-, Rockklassiker, Balladen sowie von Schülke selbst komponierte Songwritersongs gehören ins Repertoire. Sie sind innerlich auf „Tuchfühlung“, ihre emotional-musikalischen Schnittmengen sind groß und werden immer wieder neu kreiert. Sie lassen sich viel Freiraum für sensibel eingestreute Soli und arrangieren spontan.Und so entsteht ihr grooviger Sound, ohne dass der einzelne verschwindet. Sie machen Ausflüge in die Emotionalität des Lebens – kritisch, schön, hin und wieder melancholisch,aggressiv, temperamentvoll – wie das Leben eben. Neben Schülkes, „Light up the fire“, „Closer to the wind“ u.v.m. interpretieren sie auf ihre eigene Art legendäre Songs von Bob Marley, Van Morrison, Eric Burdon and the animals, Louis Armstrong, Harry Belafonte, Dusty Springfield, Cat Stevens, Leonard Cohen, The Limeliters, Suzanne Vega, Billie Holiday, Sarah Vaughan sowie Traditionals u.v.m.„Big-C-Avenue“ darf natürlich nicht fehlen, sowie auch unerwartete Überraschungen. Jeder ist in seiner typischen Musikalität präsent. Schülke mit seiner markanten Stimme und den gekonnten Pickings auf der Gitarre, Sesterheim mit seinem markigen, flammenden und sanft hauchenden Saxofon, seiner souligen Stimme, sowie seinen rhythmisch brandenden Congas und Bongos. Das Duo hat seit Jahren Auftritte in der näheren und weiteren Region – Konzerte, Theatermusik, open-stage-sessions, musikalische Komplettgestaltung von Vernissagen und Literaturlesungen, sowie private Veranstaltungen.

 

KeineAbendkasse. Karten müssen wegen begrenzter Zuschauerzahl vorbestellt werden, Unter Angabe der Personenzahl über das Kontaktformular dieser Website oder direkt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Aus Hygienegründen: Bitte bringen Sie wenn möglich Ihr Getränkeglas mit!!

 


Sonntag, 22. November, 15 Uhr, Eintritt Erwachsene 7 Euro,  Kinder 5 Euro 

                                                       

Der zauberhafte KinderbuchladenFür Kinder ab 4 Jahren und Familien. Eine magisch-lustige Geschichte mit Zauberei, Tierfiguren, Schauspiel, Musik und...Kinderbüchern! Im Kinderbuchladen lebt der gestiefelte Kater. Dort findet er ein Zauberbuch und beschließt sogleich, ein großer Zauberer zu werden. Doch Zaubern ist nicht einfach, vor allem, wenn der Zauberstab immer wieder gestohlen wird. Wer ist der Dieb? Vielleicht die Maus Frederick, oder der Hase mit dem Igel? Oder sogar die gefährliche Schlange Ka? Das Publikum erlebt eine MengeAbenteuer und Zauberei! Die Kinder werden immer wieder in die Handlung mit einbezogen. Die zauberhafte Geschichte macht Kindern Lust, mehr über die Kinderbüche rund Märchenfiguren zu erfahren. Regie/Dramaturgie: Angelika Burghart und Pina Bucci PINA BUCCI TEATRO – Toggenburgstr. 6 - 72160 HorbTel. 07451 – 622118 oder 0151 – 23672223. www.pina-bucci-teatro.com – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Keine Tageskasse. Karten müssen wegen begrenzter Zuschauerzahl vorbestellt werden, Unter Angabe der Personenzahl über das Kontaktformular dieser Website oder direkt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 


 

 

SPENDENAUFRUF!!!!       SPENDENAUFRUF!!!!       

Das kleine, aber feine Vorstadttheater wird seit 1998 ehrenamtlich geführt. Der Verein Tübinger Puppenbühne e.V. hat das Gebäude käuflich erworben und finanziert das Theatergeschehen überwiegend aus den Einnahmen der Veranstaltungen. Dies fallen nun coronabedingt weg.
Gerne würden wir das Theater auch in den nächsten Jahren noch betreiben. Und sind deshalb derzeit auf Spenden angewiesen. Jeder Euro zählt!!

Deshalb die Bitte:

Wer uns unterstützen will, darf dies gerne unter www.gut-fuer-neckaralb.de tun. Eine gemeinsame Spendenplattform der Kreissparkassen Tübingen und Reutlingen. Einfach auf der Website "Projekte durchsuchen" anklicken und die Projektnummer "67561" eingeben. So landen Sie auf unserem Aufruf.

Den anklicken und spenden!!!

Wir dürfen als gemeinnützig anerkannter Verein auch Spendenquittungen ausstellen.
Das Puppentheater-Team bedankt sich im Voraus!