Melange am Mittwoch im Vorstadttheater am 17. Juli 2019 – Programm                                   

 

Freuen Sie sich (freit's eich) auf die letzte „Melange am Mittwoch“ vor der Sommerpause 2019.                              

 

Zum Beispiel (zum ersten Mal im Vorstadttheater) auf die „Strummingbirds“. Auf Rock 'n’ Roll, Blues and Country. Auf Eva Winters ausdrucksstarke, soulige Stimme und ihr rhythmisches Gitarrenspiel, gepaart mit der Virtuosität ihres Duopartners, auf Revin Shangula an der Sologitarre, Gesang, Bass und Cajon. Die beiden Vollblutmusiker bieten ein Programm aus ausgewähltenSongs des Rock 'n´Roll und Country Zeitalters der 50er/60er Jahre. Ihr jahrelanges Zusammenspiel zahlt sich aus, denn die beiden sind perfekt aufeinander eingespielt und haben sich zusammen nun der ursprünglichen, handgemachten Musik verschrieben, die sie bis ins Detail auf der Bühne zelebrieren. Einige ihrer Lieder und Coversongs präsentieren sie in der „Melange“.                   

 

Die englische Dichterin Jasmine Simms aus Durham ist Tübingens Stadtschreiberin 2019. Damit zieht erstmals eine fremdsprachige Schriftstellerin in das Stadtschreiber-Domizil ein. Anlass dafür ist das 50-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Tübingen und dem County Durham. Jasmine Simms wird von Mai bis Juli 2019 im ehemaligen Aufseherhäuschen am Stadtfriedhof leben und arbeiten. Bei der Melange können die Gäste die Autorin und einige ihre Texte kennenlernen. Sie hat seit ihrer Ankunft in Tübingen schon an verschiedenen Orten Lesungen in englischer Sprache absolviert. Im Vorstadttheater wird nun auch jemand, der des Englischen nicht so mächtig ist, die Möglichkeit haben, ihre sinnliche Dichtung zu genießen, da Günter Sopper zu ihren Beiträgen Nachdichtungen erstellt hat, die er zu ihren Originalen rezitiert.                                                

 

Und freuen können wir uns auch auf Ilona Wolf (Gesang) und Sabine Joß (Klavier) mit Liedern und Chansons von Georg Kreisler. Die Mezzosopranistin Ilona Wolf war u.a, Teilnehmerin der 18. Münchner Singschul` im Jahr 2000 und sang im Abschlusskonzert des Meisterkurses. Weitere Meisterkurse folgten, von September 1998 bis Ende 2014 trat sie an der Staatsoper in Stuttgart auf. Neben ihrer Tätigkeit im mehrfach ausgezeichneten Stuttgarter Opernchor verkörperte sie auch Solopartien, u. a. in den Mozart-Opern „Die Zauberflöte“ und „Idomeneo“.Im Sommer 2002 sang sie die Titelpartie der Carmen in der Bürgertheaterproduktion „Alles Oper – alles Carmen“ in Ludwigsburg. Begleitet wird die Sopranistin von Sabine Joß, als Pianistin fester Bestandteil im Theater Hammerschmiede in Rottenburg.                                                                                    

 

Ralf Mück (als Oberstadtsheriff Horst Müller-Thurgau, auch „Hodde“ genannt“) und Uwe Kaiser (als Universitätsstadtunteramtsanwärter Manfred Traurig, besser bekannt als „d'r Knöllchen-Manne“) ziehen nach der Pause als „Stadtsheriffs von Tübingen“ mal wieder vom Leder. Tagblatttranslater Albrecht Ackermann übersetzt notfalls wie üblich ins Hochdeutsche.                                                                                                  

 

Durchs Programm führen Uwe Kaiser und Ralf Mück.

 


Das Vorstadttheater macht nach der "Melange am Mittwoch" am 17. Juli Sommerpause. In dieser Zeit werden die Kaspertheater-Spieler der Tübinger Puppenbühne bei diversen Veranstaltungen außerhalb des Theaters spielen. Verfolgen Sie die entsprechenden Presseankündigungen.